Wort zum Sonntag 09/2018

Manja Karl | 14.05.2018

Christus spricht: Wenn ich erhöht werde von der Erde, will ich alle zu mir ziehen. (Joh 12, 32)

Mit dem Osterfest ist Christus erhöht worden. Nach seinem erniedrigenden Tod an Karfreitag ist er auferstanden. Und nun, wo er auferstanden ist, wird er alle zu sich ziehen. Ein Trostwort, das wir hier aus dem Munde Jesu hören.
Diese Woche haben wir Himmelfahrt gefeiert. Der zweite Abschied Jesu, der segensreiche und friedvolle Abschied. Manchmal braucht es das, so einen zweiten Abschied in Frieden. Nach Trennungen, nach Brüchen mit geliebten Menschen. Nach der großen Enttäuschung ein zweiter Abschied. Mit Abstand und mehr Ruhe. Wenn man Zeit hatte, nochmal alles aus der Ferne zu betrachten, dann können Ereignisse anders bewertet werden. Vielleicht bleibt es ein Bruch, ein Abschied, aber in Frieden und mit Perspektive.
Wäre Jesus nicht wieder gekommen, dann wäre der Abschied ein erschreckender Abschied gewesen,  voller Angst und Trauer. Dann hätte das Wort "ich will euch alle zu mir ziehen" kaum trösten können. Wohin denn? In den Tod? Das wäre kein Zuspruch gewesen.
So ist Jesus wiedergekommen - auferstanden. Er hat mit seinen Jüngerinnen und Jüngern geredet, sich gezeigt, ihnen Dinge erklärt. So konnte sein zweiter Abschied segensvoll sein. Jetzt hatten sie verstanden: Jesus geht jetzt, aber sie werden ihn wiedersehen. Er wird sie zu sich ziehen. Schon im Leben, in ihren Herzen und durch den Heiligen Geist. Nach dem Leben dann in sein Reich.
So kann es uns ein Zuspruch sein: "Wenn ich erhöht werde von der Erde, will ich alle zu mir ziehen."
Eine gesegnete Woche wünscht

Pfarrerin Jennifer Scherf
Leuna-Unteres Geiseltal





Veranstaltungskalender

Losung vom 21.05.2018
Wer dem Geringen Gewalt tut, lästert dessen Schöpfer. Eure Güte lasst kund sein allen Menschen! Der Herr ist nahe!
Sprüche 14,31 Philipper 4,5

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen