Wort zum Sonntag 10/2019

Manja Karl | 24.05.2019

An ein ganz besonderes Geburtstagskind: Liebes Grundgesetz!

An ein ganz besonderes Geburtstagskind: Liebes Grundgesetz!
Zu Deinem 70. Geburtstag gratuliere ich Dir herzlich! Die Frauen und Männer, die Dich zu Papier gebracht haben, hatten noch ganz konkret vor Augen, was ein Unrechtsstaat anrichten kann. Die Verbrechen an der Menschlichkeit, die während der Nazi-Diktatur begangen wurden, sollten sich nie wiederholen.
Deshalb beginnst du mit den Worten: "Im Bewusstsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen..."
Damit erinnerst Du uns alle daran, wie schwach und wankelmütig wir Menschen sind. Wir brauchen die Orientierung an etwas Höherem. Deine ersten Worte machen uns demütig. Wir Menschen haben nicht die letzte Wahrheit! Das, was wir denken und tun, ist immer fehlbar. Jeder füllt das Wort "Gott" inhaltlich anders. Für mich ist der Gott Israels und Jesu gemeint. Jesus sagt: "Du sollst Gott lieben, ehren und fürchten - und deinen Nächsten wie dich selbst."
Genau daraus leitest Du Dein Programm ab:
Die Grundrechte: Alle Menschen besitzen die gleiche Würde, unabhängig von Herkunft, Hautfarbe, Geschlecht und ‚Religion. Alle Menschen sind frei in ihrer Meinungsbildung. Alle Menschen sind frei zu glauben oder nicht zu glauben.
Wer verstehen will, wer wir sind und woran wir glauben, sollte Dich lesen. Wer zu uns gehören möchte, muss sich an Dich halten. Wenn wir unsere "Verantwortung vor Gott und den Menschen" wahrnehmen, sollten wir Dich mit Leben erfüllen und gegen innere wie äußere Feinde verteidigen.
Ich als Christin bin stolz darauf, dass Du mich und alle Menschen daran erinnerst: Die Menschenwürde verdanken wir nicht uns selbst, sondern Gott. Und deshalb sind wir verantwortlich dafür, die Würde jedes Menschen zu schützen.
Mein Geburtstagsgeschenk für Dich: Am 26. Mai werde ich zur Wahl gehen! Und zwar im Bewusstsein meiner Verantwortung vor Gott und den Menschen.
Liebe Grüße Antje Böhme
Pfarrerin Wallendorf






GKR Wahl
Veranstaltungskalender

Losung vom 20.08.2019
Er heißt Wunder-Rat, Gott-Held, Ewig-Vater, Friede-Fürst. Jesus fragte die Jünger: Wer sagt denn ihr, dass ich sei?
Jesaja 9,5 Matthäus 16,15

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen